Wir freuen uns auf die Schülerinnen und Schüler unserer neuen 5. Klassen.

Herzlich Willkommen

R5a
R5b
R5c
W5

Bilder der Abschlussklassen, die am 23. Juli 2021 verabschiedet wurden.

Bilder der Abschlussklassen, Die am 26. juli 2021 verabschiedet wurden

Wir haben den Sommer bestellt, wir haben ihn bekommen

Am Montag den 19.07.2021 konnten wir – die SMV der gesamten Ruth-Cohn-Schule, unseren Klassen 5 und 6, trotz Corona ein kleines Highlight ermöglichen: Unser traditionelles SMV Fußballturnier im „Mini-Format“.

Schon vor Wochen wurde angefangen zu planen und in jeder Klasse wurden voller Vorfreude Trikots bemalt, Logos gestaltet und Maskottchen ausgewählt. Es wurden Spieltaktiken erarbeitet und immer wieder ein wenig trainiert – sobald es mal nicht geregnet hatte;). Das Wetter war in der Vorbereitung recht unbeständig. Aber wir haben den Sommer bestellt und ihn heute pünktlich geliefert bekommen.

Die Stimmung war ebenso wie das Wetter, manchmal sehr hitzig, da alle voller Eifer dabei waren. Der Spaß und vor allem das gemeinsame draußen Zusammensein, wurde von allen sehr genossen und brachte einen schönen Abschluss dieses seltsamen Corona-Schuljahres. Die SMV war in einen Dornröschenschlaf gefallen und konnte aber heute zeigen, wie großartig sie solche Ereignisse organisieren kann. Wir gratulieren unserer W6a und W5a zum Sieg. Einen herzlichen Dank an alle Klassensprecher und Technik-AG`ler und vor allem natürlich an unsere Moderation und Schulsanitäter.

Geschichte „hautnah“ erleben

SchülerInnen der W7a und W7b sammelten in den letzten Wochen vor den Sommerferien viele Erfahrungen im Rahmen eines sozialen Engagements.

Auf dem Gelände des Alamannen-Freilichtmuseums in Vörstetten lernten die 7.Klässler unter fachkundiger Anleitung von Hr. Prof. Dr. Köser z.B. beim Bau einer Holzleiter alte Techniken der Holzbearbeitung kennen.

Beim Bau eines Rennofens konnten die Schüler viel über die Eisenerzverhüttung bei Römern und Alamannen erfahren.

Zudem erstellten die Schüler ein Modell des Mittelteils des Vörstetter Kirchturms, so dass ein Teil des Kirchturms jetzt von der Nähe aus betrachtet werden kann.

Weitere Arbeiten wie z.B. die Erhöhung der Wand auf der Wetterseite des Wohnstallhauses, der Bau einer Treppe zur Geo-Grube oder eines Spieltisches für die Kindeecke standen ebenfalls auf dem Programm.

Bau des Rennofens
Modell des Vörstetter Kirchturms
Bau der Treppe zur Geo-Grube

„Schule, einmal ganz anders“, äußerten sich die 7.Klässler begeistert.