Was wir Lernen, wird ein Teil von dem, was wir sind.

Beratungskonzept

Eine schulartübergreifende Beratung begleitet die Schullaufbahn der Schülerinnen und Schüler an der Ruth-Cohn-Schule. Unser Ziel ist es die Schülerinnen und Schüler in ihrer unterschiedlichen Leistungsfähigkeit gezielt zu fördern und auf die unterschiedlichen Schulabschlüsse vorzubereiten.
Wir bieten den Eltern von Schüler*innen, die unsere Unterstützung in besonderem Maße benötigen, regelmäßig Beratungsgespräche an. Spätestens in den Konferenzen zum Halbjahr (Halbjahresinformation) wird entschieden, welchen Eltern ein Gespräch angeboten wird. In den Beratungsgesprächen werden die Kompetenzen und die individuelle Lernentwicklung des Schülers thematisiert. Die Erziehungsberechtigten erhalten ein Protokoll des Gesprächs.

Sollte sich in der weiteren Schullaufbahn herausstellen, dass der angestrebte Bildungsabschluss nicht der passende sein sollte, ist ein Wechsel der Schulart möglich.
Unser gemeinsames Ziel ist es, allen Kindern den bestmöglichen Schulabschluss zu ermöglichen.
Um die Schülerinnen und Schüler möglichst gut auf einen Schulabschluss vorbereiten zu können, ist eine Vorbereitungszeit von zwei Schuljahren notwendig.
Daher bilden wir ab Klassenstufe 8 abschlussbezogene Klassen.

Schülerinnen und Schüler, die in einer Realschulklasse auf dem grundlegenden Niveau (G-Niveau) lernen und bewertet werden, empfehlen wir daher am Ende der 7. Klasse den Wechsel in eine Werkrealschulklasse der Stufe 8, damit eine erfolgreiche Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss am Ende der Klassenstufe 9 an der Ruth-Cohn-Schule erfolgen kann.

Die W-Klassen (grundlegendes Niveau) führen zum Hauptschulabschluss am Ende der Stufe 9.
Die R-Klassen (mittleres Niveau) führen zum Realschulabschluss am Ende der Stufe 10.