Herzlich Willkommen
Hoşgeldiniz
Dobrodošli
καλως ΗΡΘΑΤΕ
Bine ai venit
Üdvözöllek
mire se erdhe
أهلا بك ‚ahlan bik

Vorbereitungsklasse

Die Vorbereitungsklasse ist ein Angebot für Schüler:innen, die ohne oder mit geringen Sprachkenntnissen nach Deutschland gekommen sind.

Der Besuch der Vorbereitungsklasse ist für diese Kinder und Jugendlichen, die mit ihren Familien oder allein nach Deutschland gekommen sind, ein erster wichtiger Schritt zur Integration. Mit der Vorbereitungsklasse steht ein passendes Bildungsangebot zur Verfügung, welches eine gute Orientierung auf dem Weg in unsere Gesellschaft bieten kann. Eine besondere Herausforderung besteht darin, dass manche Kinder ohne Schulbildung nach Deutschland kommen und auch elementare Bildungsinhalte wie das Alphabet erst kennenlernen müssen. Auch die unterschiedlichen Schreibweisen (arabische Schrift von rechts nach links) stellt viele Kinder und Jugendliche vor große Herausforderungen.

Häufig Gestellte Fragen

Wie und wann meldet man sich für die Vorbereitungsklasse an?

Nach dem Zuzug nach Denzlingen oder Umgebung meldet man sich über das Sekretariat der Ruth-Cohn-Schule für ein Anmeldegespräch mit der Schulleitung an. Für die Anmeldung werden ein Ausweisdokument, die Meldebestätigung und vorhandene Schulzeugnisse der bisherigen Schule benötigt. Am Ende des Anmeldegesprächs wird der erste Schultag des Kindes / Jugendlichen vereinbart. Eine Anmeldung in der Vorbereitungsklasse (VKl) kann zu jedem Zeitpunkt des Jahres erfolgen.

Wie viele Kinder und Jugendliche besuchen die Vorbereitungsklasse und wie lange bleiben sie in dieser Klasse?

Aktuell besuchen 15 Kinder und Jugendliche aus 11 unterschiedlichen Herkunftsländern die VKl. Sie sind zwischen 10 und 15 Jahre alt. Die Verweildauer in der VKl hängt von vielen Faktoren ab und ist deshalb sehr unterschiedlich. Nach inzwischen mehrjähriger Erfahrung kann man davon ausgehen, dass die Schüler*innen ungefähr ein Jahr brauchen, bis ihre Sprachkompetenz soweit entwickelt ist, dass sie dem Unterricht in einer regulären Klasse folgen können. Es gibt aber immer auch Kinder, die länger brauchen oder solche, die es schneller schaffen.

Welche Fächer werden in der Vorbereitungsklasse unterrichtet?

Der Arbeitsschwerpunkt in der VKl ist der Erwerb von Deutschkenntnissen und eine intensive Sprachförderung, um möglichst rasch den Wechsel in eine reguläre Klasse zu ermöglichen. Daneben werden die Schüler*innen in Demokratiebildung, Mathematik, Englisch und Kunst unterrichtet. Zusätzlich nehmen die Schüler*innen der VKl auch am Sportunterricht einer altersentsprechenden Regelklasse teil. Die Entwicklung der Sprachkompetenz wird begleitend immer wieder geprüft, um einen optimalen Zeitpunkt für einen Klassenwechsel festzulegen.

Welche Faktoren spielen beim Wechsel in eine Regelklasse eine Rolle und welche weitere Unterstützung erhalten Schüler*innen nach ihrem Wechsel?

Beim Wechsel in eine Regelklasse wird neben der Sprachkompetenz auch auf die Lernmotivation, das Alter, die Zusammensetzung bzw. Größe der aufnehmenden Klasse und auf die Bereitschaft zur Integration geschaut. So kann ein Wechsel möglichst erfolgreich verlaufen. Die gewählte Schulart und Klassenstufe soll eine Herausforderung aber keine Überforderung darstellen. Selbstverständlich ist mit dem Wechsel in eine Regelklasse der Spracherwerb nicht abgeschlossen. Hierfür braucht es in der Regel fünf Jahre. Deshalb erhalten die Schüler*innen nach ihrem Wechsel zusätzlichen Sprachförderunterricht.

Welche erlebnispädagogischen und kulturellen Projekte finden im Laufe eines Schuljahres in der Vorbereitungsklasse statt?

In der VKl haben neben dem Sprachunterricht unterschiedliche Projekte eine große Bedeutung. Die Kinder und Jugendlichen sollen sich über erlebnispädagogische und kulturelle Projekte besser kennenlernen, sich ohne Scheu verständigen und miteinander auf einfache Weise ins Gespräch kommen. Dies geschieht bei Aktionen in der Sporthalle, beim Klettern oder auch im Rahmen von Kunstprojekten.