Schüler löchern Fechner

Zu vielen aktuellen politischen Fragen stand SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner Schülerinnen und Schülern der Ruth-Cohn-Schule in Denzlingen Rede und Antwort.

Anfangs stellte Fechner seine Arbeit vor und die Schüler waren sichtlich erstaunt über den großen Arbeitsaufwand und die seltenen freien Wochenenden eines Politikers.

Viele Schülerinnen und Schüler forderten von der Politik mehr Klimaschutz und Fechner sagte zu, dass dies eine der wichtigsten Aufgaben für die neue Koalition werde. Heiß diskutiert wurde eine Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre bei Bundestagswahlen. Während manche Schüler zurückhaltend waren und fürchteten, dass ihre Altersgruppe das Wählen nicht ernst nehmen könnte, sprach sich eine Mehrheit dafür aus, auch 16-Jährige bei Bundestagswahlen wählen zu lassen.

Von der Außenpolitik bis zu Bildungsfragen hatten die gut vorbereiteten Schülerinnen und Schüler dann viele Fragen, die Fechner beantwortete. Abschließend lud Fechner alle Jugendliche zu einer Berlin-Reise ein als Gegenbesuch zu seinem Besuch an der Ruth-Cohn-Schule in Denzlingen.