Paris-Fahrt 2022

Bonjour tout le monde… Vom 28.06. – 30.06.2022 besuchte die Französischgruppe der 9ten Klassen der Ruth-Cohn-Schule Paris. Wir sind am Dienstagmorgen um 08:00 Uhr von Freiburg aus mit dem ICE nach Karlsruhe gefahren. Dort sind wir in den TGV umgestiegen, der gegen Mittag in Paris angekommen ist. Nachdem wir mit der Métro in unser Hotel Ambassadeur gefahren sind, ging es direkt los in die Innenstadt von Paris. Nachdem wir die Pont Neuf und die Notre-Dame besichtigt haben, haben wir ein Eis in der Eisdiele Berthillon gegessen (sehr teuer, und dafür auch nicht das beste Eis). Nach einer kleinen Pause besichtigten wir in kleinen Gruppen das Quartier Latin. Am Ende des ersten Tages gingen wir zum Eiffelturm. Wir sind bis nach ganz oben gegangen und haben einen wunderschönen Sonnenuntergang beobachtet. Wir waren so lange oben, dass wir fast das Lichtspektakel am Eiffelturm um 23:00 Uhr verpasst hätten. Danach sind wir mit der Métro in unser Hotel gefahren und kamen gegen 01:00 Uhr am Hotel an. Nach einem anstrengenden, aber auch interessanten ersten Tag, fielen wir alle müde ins Bett. Am nächsten Morgen machten wir uns nach einem kleinen Abstecher in den Supermarkt schon früh auf den Weg in den Louvre. Wir haben uns dort wieder in Gruppen aufgeteilt. Unsere nächsten Ziele am zweiten Tag waren die Champs Elysées und der Triumphbogen. Von dort aus sind wir mit der Métro in das schöne Viertel Montmartre gefahren, wo wir zwei Stunden Freizeit hatten. Unser letzter Punkt des Abends war die Sacré-Coeur. Dort haben wir uns auf eine Treppe gesetzt und den Abend mit schönem Blick auf Paris ausklingen lassen. Unser dritter und letzter Tag begann leider mit schlechtem Wetter, wir haben uns aber nicht unsere Laune verderben lassen und den letzten Tag trotzdem genossen. Zuerst sind wir zum Einkaufszentrum Les Halles gefahren und verweilten dort drei Stunden. Nachdem wir unsere Shoppingtour beendet hatten, sind wir durch das Marais Viertel gelaufen. Von dort aus sind wir zurück zum Hotel gefahren, um unsere Koffer zu holen. Danach fuhren wir mit der Métro zum Bahnhof, um gegen 18:00 Uhr mit dem TGV nach Karlsruhe zu fahren. Trotz Komplikationen mit dem Zug, sind wir am Abend alle in Freiburg angekommen.

Die Paris-Fahrt hat uns allen sehr gut gefallen. Wir würden es jeder Zeit wieder tun und sind dankbar, dass alles trotz Corona geklappt hat. Wir empfehlen es jeder Klasse weiter und hoffen, dass alle eine so schöne und unvergessliche Zeit haben werden wie wir.