Bericht über die Erfahrung beim Girls Day bei der Firma Sick

An unserem Girls Day bei der Firma SICK haben wir viele verschiedene Dinge gelernt und besichtigt. Es ging um 8 Uhr los und endete um 15 Uhr. Zuerst haben wir einen Film über die Entstehungsgeschichte der Firma angeschaut und danach gab es eine kleine Führung. Um 9 Uhr gab es Frühstück und danach durften wir einen “SICK-USB-Smilie” bauen. Vom Löten bis zum Bohren war wirklich alles dabei. Der Tag hat sehr viel Spaß gemacht und war sehr aufschlussreich. Wir können es total weiter empfehlen.

Lena Kapp, Sarah Blattmann, Fiona Tritschler R7a