Bäume pflanzen für die Nachkommen

Am Freitag, dem 25. März half die Klasse W10 mit ihrem Klassenlehrer Herr Pretzsch beim Einpflanzen neuer Baumsetzlinge im Denzlinger Wald bei der Elz. Förster Bernd Nold und seine Mitarbeiter erläuterten zu Beginn die Wichtigkeit solcher Aktionen, die beim Umwandeln des Walds helfen. Die Setzlinge wurden von der Denzlinger Bäckerei Dick gespendet, die die Schülerinnen und Schüler auch mit feinsten Backwaren versorgte. Während eines Stücks Nuss Zopf kamen ein paar der Schüler’innen auch mit Bürgermeister Hollemann und der Presse ins Gespräch.

Der für uns so wichtige Wald hat es momentan recht schwer: Der Klimawandel sorgt für Dürreperioden und Pflanzen aus anderen Kontinenten machen den heimischen Arten das Überleben schwer.

In Gruppen wurde dann gegraben, gepflanzt, gehämmert und Erde festgetreten. Damit die Setzlinge nicht von Hirschen mit dem Geweih traktiert werden, müssen diese mit Schutzvorrichtungen versehen werden

Am Ende des Projekts unterhielten sich die Schüler/innen untereinander,  wie schön es war etwas  Effektives für die Aufrechterhaltung des Ökosystems Wald zu tun. Sie stellten sich bereits jetzt  schon vor, wie das neue Waldstück aussehen könnte und sie selbst darüber staunen würden. Sie wären auch stolz ihren Kindern in ca. 50 bis 80 Jahren erzählen zu können, dass sie dazu beigetragen haben.