„Weihnachtskartenaktion an der Ruth-Cohn-Schule”

Wie jedes Jahr gab es auch dieses Jahr eine Weihnachtskartenaktion an unserer Schule.

Sehr viele Weihnachtskarten wurden von den Schülerinnen und Schülern gestaltet.

Mit ganz unterschiedlichen liebevollen und detailreichen Motiven füllen sie zwei große Stellwände. Diese schmücken den Bereich der 5.und 6. Klassen adventlich mit guten Wünschen für alle.

Die Karte von Lea Zimmermann wurde durch eine Jury ausgewählt und wird als Ruth-Cohn-Schulweihnachtskarte 21 unsere guten Wünsche in die Welt tragen.

Vielen Dank liebe Lea für deine wunderbar gelungene Gestaltung. Vielen Dank an alle Schülerinnen  fürs Mitmachen!!!“

Geschichtsunterricht von einem Offizier

Am 15.11.2021 war bei uns in der Klasse W10 der Bundeswehroffizier Stefan Gram. Er ist 31 Jahre alt und arbeitet seit 12 Jahren bei der Luftwaffe. 

Der Hauptmann berichtete uns einiges über seinen Werdegang und über die Bundeswehr. 

Sie wurde am 12.November 1955 zehn Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs gegründet. Deutschland, und somit die Bundeswehr, ist Mitglied der NATO (militärisches Bündnis europäischer und nordamerikanischer Staaten). 

Heute sind noch rund 180.000 Soldaten in ganz Deutschland im Dienst. Einige von ihnen waren und sind auch im Ausland tätig. Er erzählte uns ebenfalls vieles über die Nachkriegszeit und wie die Bundeswehr überhaupt zur Bundeswehr wurde. 

Es war für uns sehr interessant und wir haben Herrn Gram gerne zugehört. 

Besuch der Jobstarbörse Emmendingen

Schüler und Schülerinnen der 8. Klassen besuchten am 22.11.21 auch die Jobstartbörse in Emmendingen. Sie informierten sich intensiv und freuten sich über die Vielzahl der Stände. Mit Hilfe eines Fragebogens nutzten sie die Gelegenheit, sich intensiv mit ihren Berufswünschen und den Berufsmöglichkeiten in der Region auseinanderzusetzen.

Dass der Besuch der Veranstaltung ein großer Erfolg war, kann man den Schüleräußerungen entnehmen:

  • „Das war richtig gut“
  • „Wir wurden ausführlich informiert“ 
  • „Das hat Spaß gemacht“
  • „Super, wars“

Wir werden ein Team – Klassenfahrt der W8a

Bereits in der 6. Klasse war eine Klassenfahrt geplant. Nun war es endlich möglich.

Am 29.9.21 machten wir uns auf den Weg nach Lörrach. Nach Ankunft in der Jugendherberge erkundeten wir zuerst die Innenstadt von Lörrach und ließen es uns sehr gut gehen.

Nach Beschlagnahme der Zimmer blieb noch Zeit, um Fußball zu spielen und die Gegend zu erkunden. Bei der Nachtwanderung begegneten wir einigen seltsamen Gestalten und waren froh, nicht allein durch die Dunkelheit gehen zu müssen. Der Ausblick auf Basel war beeindruckend.

Am nächsten Tag ging es gleich morgens los. Unsere Aufgabe war es in zwei Gruppen jeweils ein Floß zu bauen und dieses dann auch zu testen. Wir genossen es in der Sonne die Floße zu bauen und bei unserer Probefahrt dann auch ins Wasser zu springen.

Am Abend waren wir ziemlich erschöpft und gingen mit einem guten Gefühl zu Bett. So eine Klassenfahrt könnte es öfter geben.

Berufsinformationsabend des Wirtschaftsnetzwerks Denzlingen

Über 180 Schüler der Ruth-Cohn-Schule kamen zum Berufsinformationsabend, organisiert vom Wirtschaftsnetzwerk Denzlingen. Zum vierten Mal fand diese Veranstaltung jetzt statt und bietet den Schülerinnen und Schülern vielfältige Möglichkeiten sich über Berufe zu informieren und erste Kontakte mit Firmen zu knüpfen.

Bericht „von Haus zu Haus“ vom 14.10.2021

Erster Ausflug

Der erste Ausflug der W7b im Schuljahr 2021/22 fand Ende September statt.

Unseren Weg zum Wald und durch den Wald nutzten wir, um zwei große Abfalltüten  mit Müll zu füllen, den wir auf unserem Weg fanden. Erstaunlich war, was so alles in unserer Sammlung landete…

Unser Weg führte uns schließlich zum Waldspielplatz, wo wir die Zeit bis zum Marshmallow-und Würstchengrillen mit Tischtennis, Fußball und ein paar abenteuerlichen Mutspielen verbrachten.

Wir verbrachten einen sonnigen, erlebnisreichen und schönen Vormittag zusammen!! 🙂

W10 -Live im Landtag dabei

Ein Teil der Klasse 10 war im letzten Schuljahr in Stuttgart, durfte aber pandemiebedingt nicht in den Landtag hinein. Dies holte die Klasse letzte Woche digital nach:

Zu Beginn erklärte eine Mitarbeiterin des Landtags per Bildschirmkonferenz die verschiedenen Abläufe und Regeln im Landtag. Danach wurden die Schüler*innen auf das Thema der Landtagssitzung eingestimmt. Während der Live-Schaltung in die Plenarsitzung verfolgte die Klasse eine Debatte zur Bundestagswahl. Die Klasse erkannte schnell, dass den frei sprechenden Politikern besser zu folgen ist als denen, die vom Blatt ablesen.

Nach einem kurzen Abschlussgespräch ging es mit analogem Unterricht weiter. Auf der Homepage des Landtags findet man übrigens weitere Links zur politischen Bildung und Teilhabe (landtag-bw.de)

„Lernen mit Rückenwind“

Kinder und Jugendliche brauchen Sie – Unterstützungskräfte für das Förderprogramm „Lernen mit Rückenwind“ gesucht!

Kinder und Jugendliche sind von den Auswirkungen der Corona-Pandemie in besonderer Weise betroffen. Um den entstandenen Auswirkungen rasch entgegenzuwirken, sollen die betroffenen Schülerinnen und Schüler bestmöglich unterstützt werden. Baden-Württemberg startet dazu im Rahmen des Bund-Länder Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ zu Beginn des Schuljahres 2021/2022 das auf zwei Jahre angelegte Förderprogramm „Lernen mit Rückenwind“.
Dazu brauchen wir Sie: Studierende, Pensionäre, ausgebildete Lehrkräfte, Personen mit pädagogischer Vorbildung. Auch Kooperationspartner, d. h. Institutionen und Organisationen wie bspw. Nachhilfeinstitute sprechen wir hiermit an. Wir freuen uns auf Sie und Ihr Mitwirken bei dieser so wichtigen Aufgabe.
Informationen finden Sie auf der Homepage unter www.lernen-mit-rueckenwind.de.
Hier gelangen Sie auch zum Registrierungsportal, dem „virtuellen Marktplatz“
Sollten Sie ganz gezielt eine Schule in Ihrem Umfeld unterstützen wollen, ist es möglich, dies bei der Registrierung anzugeben.
Melden Sie sich gerne – wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

Wir freuen uns auf die Schülerinnen und Schüler unserer neuen 5. Klassen.

Herzlich Willkommen

R5a
R5b
R5c
W5

Geschichte „hautnah“ erleben

SchülerInnen der W7a und W7b sammelten in den letzten Wochen vor den Sommerferien viele Erfahrungen im Rahmen eines sozialen Engagements.

Auf dem Gelände des Alamannen-Freilichtmuseums in Vörstetten lernten die 7.Klässler unter fachkundiger Anleitung von Hr. Prof. Dr. Köser z.B. beim Bau einer Holzleiter alte Techniken der Holzbearbeitung kennen.

Beim Bau eines Rennofens konnten die Schüler viel über die Eisenerzverhüttung bei Römern und Alamannen erfahren.

Zudem erstellten die Schüler ein Modell des Mittelteils des Vörstetter Kirchturms, so dass ein Teil des Kirchturms jetzt von der Nähe aus betrachtet werden kann.

Weitere Arbeiten wie z.B. die Erhöhung der Wand auf der Wetterseite des Wohnstallhauses, der Bau einer Treppe zur Geo-Grube oder eines Spieltisches für die Kindeecke standen ebenfalls auf dem Programm.

Bau des Rennofens
Modell des Vörstetter Kirchturms
Bau der Treppe zur Geo-Grube

„Schule, einmal ganz anders“, äußerten sich die 7.Klässler begeistert.